Darkness Turns On

Hm :/
Discotronic - Tricky Disco [nochmal hmpf]
;(

WoW & soziale Isolierung

Hm.. vergleichen.. mein WoW-Alltag:

Nach 12 Stunden Schlaf, die mein Körper braucht um Kopfschmerzen und Unwohlsein zu verbreiten, wird kurz ein Kakao/Kaffe und danach ein Glas Cola getrunken. Dann setz man sich an den PC, der seit Wochen schon nicht mehr aus war [mein PC macht das mit, wurde extra dafür besorgt] und duchstöbert die Blizzard-Foren. Das ganze vielleicht 2/3 Stunden.

Man loggt sich ein, um selber zu 'spielen' und verschwindet, verschwindet in der Welt Azeroths. Vielleicht 16-17 Stunden, lass es auch bloß 15 sein, schlatet sich das SPiel wieder ab und man geht ins Bett. Dasselbe jeden Tag, jeden - verdammten - Tag.

Essen vorm PC, aufstehen nur für Getränke und Zigaretten. Ans Telefon wird nur gegangen, wenn gerade nichts andere ansteht, Handy wird konsequent ignoriert. Aufgeräumt wird nur, wenn man mal etwas weniger geschlafen hat und das Spiel noch nicht präsent ist. Ins Zimmer kommt kiner mehr, die Nahrung wird stillschweigend neben den PC gestellt, raus wird nicht mehr gegangen, ging aber schon lange vorher nicht mehr. Ein Leben für die Virtualität?

_

Dieser Text im Link.. Egal, ob real oder nicht, ob wahr oder erfunden.. Ein gutes Fallbeispiel. Ich will nicht mehr spielen, ich will nicht weiter isoliert werden, ich will nicht mehr, ich mag das Spiel nicht mehr, aber ich kann nicht aufhören. Kann nicht mehr. Hilfe.

 

19.5.07 19:06


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]
Gratis bloggen bei
myblog.de